GEODOG – Produkttest – Der Start

Endlich kam das uns auf der Interzoo versprochene Testhalsband an.

Es handelt sich um ein GPS-Ortungshalsband für Hunde der Firma GEODOG. Die Packung kommt in stylischem Anthrazit und enthält neben dem Halsband jede Menge Zubehör (Handbuch, verschiedene Stecker fürs Aufladen, USB-Anschluß, Software etc.).

Bevor es losgehen kann, will das Halsband erst einmal aufgeladen werden, also an den Stecker damit. Mitgeliefert wird eine praktische Aufladestation, in die das Halsband nur eingehängt werden muß – sehr nett.

Neugierig, wie ich nunmal bin, wollte ich in der Zwischenzeit gleich einmal die mitgelieferte Software installieren, aber die mag das nur mit gleichzeitig verbundenem Halsband.. also erst mal warten.

Eine Mobilfunkkarte muß man sich selber dazukaufen. Da das Halsband über SMS Standortmeldung zurückgibt, ist natürlich eine Prepaidkarte mit einem günstigen SMS-Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz sinnvoll. Ich habe mit ein wenig googlen einen Tarif mit 8 Cent/SMS gefunden und gleich mal eine bestellt.

Das Prinzip – so weit ich das bis jetzt verstanden habe – ist folgendes: Man schickt von seinem eigenen Handy aus eine SMS an die Karte im Halsband. Diese schickt eine SMS mit den momentanen GPS-Daten zurück. Hat man ein Smartphone, das mit diesen Daten umgehen kann (z.b. ein iphone), kann man sich den Standort des Hundes direkt darauf anzeigen lassen. Ansonsten benötigt man einen internetfähigen PC (ob es auch ohne die mitgelieferte Software geht, werden wir noch testen).

Ist der Hund in Bewegung, braucht man natürlich evtl. mehrere SMS, bis man ihn gefunden hat, aber bei 8 Cent läßt sich das ja verschmerzen.

Das Halsband soll übrigens wasserdicht sein und ist kürzbar. Für kleinere Hunde ist es allerdings aufgrund seiner Größe und seines Gewichts nicht geeignet.

… wird fortgesetzt…