Interzoo

Die Messe Interzoo ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Messe für den Heimtierbedarf. Sie findet alle zwei Jahre in Nürnberg statt und ist nur für Fachbesucher, d.h. Zoofachhändler etc. geöffnet. Wir fahren auch in diesem Jahr wieder hin und haben uns diesmal zwei Tage Zeit genommen.

Die Messe findet in 9 riesigen Hallen statt und man kann sich problemlos die Füße platt laufen… Unglücklicherweise werden alle Aussteller nach einem undurchschaubaren Konzept wild auf die Hallen verteilt, was bedeutet, dass der Hundezubehörhersteller neben dem Aquarianer und dieser neben dem Kleintierzubehörverkäufer neben dem Terrariumbauer neben dem Pferdebedarf neben dem… dazwischen sind noch kleine Stände von südostasiatischen Herstellern, die meistens bonbonfarbene Leckerchen oder Franzosen, die Krallennagellack (kein Scherz!) verkaufen wollen.. Irgendwann kommt dann wieder der Hundezubehörsteller und der Aquarianer und der….

Sprich, als armer Hundemensch sieht man sich genötigt, alle Hallen abzulaufen… Ich frage mich, was das soll… Hätte ich ein normales Zoofachgeschäft müßte ich eh alle Bereiche abklappern. Aber als Hundezubehörladen werde ich sicher keine Aquarien einkaufen, nur weil ich gezwungen werde, an 10 Ständen vorbeizulaufen.

Neben dem sündhaft teuren Eintritt (18,00 Euro Tageskarte!) hat man allerdings sonst kaum Unkosten, da an so gut wie allen Ständen vom Häppchen über Süßigkeiten, Säfte und Drinks alles angeboten wird… Gut, an einigen der Größeren muß man dafür auch noch irgendeine Tanzgruppe ertragen, aber das läßt sich aushalten…

Natürlich freut man sich als Händler über schöne Messerabatte… aber die erhält man bei einigen Herstellern nicht einfach so, wäre das nicht langweilig? Wir haben schon gewürfelt (je nach Würfelglück, höherer Rabatt), Ringe geworfen und ähnlich lustige Dinge getan.. Hach… wie unterhaltsam *hust*.

Lustige Mitbringsel gibt es leider kaum noch – zu schade. Dafür sparen sich manche Hersteller gleich den Versand ihrer neuen Kataloge/Preislisten und drücken sie dem gestressten Besucher in die Hand. Aber wir sind ja inzwischen gewieft und nehmen einen Trolley mit, damit wir die kiloschweren Kataloge nicht auch noch schleppen müssen.

Die Standpreise haben es auf der Interzoo absolut in sich, um so mehr wundert man sich, wenn nach dem Zurücklassen der Visitenkarte der versprochene Katalog nie bei uns ankommt. Manchmal richtig schade, andererseits ist es wohl besser so, bei einem so unorganisierten Hersteller nichts einzukaufen.

Übrigens gibt es immer sehr viele Besucher, die ihre (armen) Hunde mit auf die Messe schleppen. Welch Vergnügen, Beine, Beine, Beine und nochmehr Beine zu sehen. Für Schmunzeln (nur bei den Zuschauern) sorgte vor zwei Jahren das Paar, das jeweils(!) vier kräftige Terrier an der Leine hatte – oder sollte ich sagen, die Terrier, die zwei Menschen hinter sich her schleppten? Gleich mehrfach sind sie uns über den Weg gelaufen oder besser, im Tiefflug an uns vorbeigezogen worden. Man konnte jedoch gut ein Stück hinter ihnen her gehen, weil alle Leute nach rechts und links in die Stände gesprungen sind.. Zum Hinterherbummeln waren sie aber zu schnell für uns….

Wir haben uns schon eine Einkaufsliste geschrieben, nehmen aber gerne noch Suchaufträge entgegen!