Ohne Hilfsmittel….

… gerade habe ich eine Fernsehsendung mit einem mir bis dato unbekannten Hundetrainer gesehen, der (mal wieder) "ohne Hilfsmittel" arbeitet und diese anscheinend moralisch wertvolle Tatsache in vollster Überzeugung mehrfach verkündet. 

Seltsamerweise sieht man aber alle Kunden und auch ihn in dem Film mit Leckerchen, Leine, Spielzeug und Futterbeutel hantieren. Hm…. Sind das keine Hilfsmittel? *dudenhol*

Interessant wird es aber, als erklärt wird, besagter Hundetrainer habe die "Körpersprache" erfunden!  *staunen*

Nun bin ich platt…. und vor allem, darf ich noch Körpersprache verwenden, ohne in lizenzrechtliche Schwierigkeiten zu kommen? Drohen Abmahnungen? Und – wann hört die Bewegung auf und beginnt Körpersprache? *mitarmenfuchtel*  Darf mein Hund noch mit dem Schwanz wedeln? So ganz ohne Erlaubnis des Erfinders?

Ich bin nun wirklich am Grübeln.. ich denke, ich benötige rechtlichen Beistand….

so albern

Petra